Brukenthalmuseum
. . . . .
ro | uk
SUCHE  
.
SIBIU/HERMANNSTADT, ROMANIA
.
.
Die Galerie der Europäischen Kunst Die Brukenthalbibliothek Galerie für rumänische Kunst Museum für Moderne Kunst Historisches Museum Das Museum für Naturgeschichte Das Museum für Pharmaziegeschichte Jagdmuseum „August von Spiess“ Freskensaal Restaurierungswerkstätten
Laboratory
Die Museumsshops
.
.

Das Museum für Zeitgenössische Kunst

.
Adresse:
Str. Tribunei, Nr. 6
Tel: (+40) 0269 250 431
.
 
.
. .

 

.  
.

Das Museum für Zeitgenössische Kunst befindet sich in einem historisch und architekturgeschichtlich bedeutenden Gebäude aus dem Jahre 1901. Es beherbergte in der Vergangenheit verschiedenste kulturelle Einrichtungen, wird aber schrittweise in ein Ausstellungsgebäude für zeitgenössische Kunst umgewandelt.
Die Abteilung für zeitgenössische Kunst versteht sich als bedeutende Vermittlungsinstanz für zeitgenössische Kunst und als signifikante Alternative zum Nationalmuseum für Zeitgenössische Kunst in Bukarest (MNAC). Sie bemüht sich um Besucherfreundlichkeit und um eine möglichst freiheitliche und innovative Auswahl und Präsentation von Werken und Ausstellungen.
Seit 2014 kann neben den Wechselausstellungen im Ergeschoss auch das „offene Depot“ im ersten und zweiten Stockwerk besichtigt werden.
Das „offene Depot“ ist ein in Rumänien noch wenig bekanntes Präsentations- und Aufbewahrungskonzept. Die Werke werden sowohl in typischer Depotsituation als auch frei hängend oder stehend präsentiert
Zum Zeitpunkt der Eröffnung waren auf den Korridoren 34 großformatige Objekte – Bronze-, Holz- und Steinskulpturen – zu sehen, im Saal des ersten Obergeschosses 205 Gemälde, 15 Tapisserien und 95 dreidimensionale Objekte.
Durch die Fensterwand des Ausstellungsraums im zweiten Obergeschoss haben die Besucher die Möglichkeit, einen Blick auf die Gesamtausstellung im darunter liegenden ersten Stockwerk zu werfen .

 

ANSICHTEN AUS DER AUSSTELLUNG (zum Vergrößern anklicken)

click to open click to open click to open click to open click to open click to open
. . . .
.